Prof. Dr. med. Alicia Rovó

Stv. Klinikdirektorin Med. Bereich und Stv. Chefärztin

+41 31 63 2 33 13
+41 31 63 2 34 06
Kontakt per E-Mail

Anschrift / Kontakt

Universitätsklinik für Hämatologie und Hämotologisches Zentrallabor
Inselspital, Universitätsspital Bern
Freiburgstrasse
3010 Bern

Fuktionen

  • Bereichsleiterin der klinischen Bereiche Hämatologie (Bettenstation, Tagesklinik, Konsiliardienst, Poliklinik)
  • Stv. Bereichsleiterin Hämatologische Molekulare Diagnostik
  • Stv. Leiterin akad. Fachverantwortung Morphologie
  • Stv. Leiterin akad. Fachverantwortung Hämatopath. Immunphänotypisierung
  • Stv. Leiterin Hämatologische Patienten-Register

Schwerpunkte

  • Allgemeine Hämatologie
  • Hämatologische Neoplasien
  • Knochenmarkversagen
  • Spätfolgen der Stammzelltransplantation

Kurzes Profil

Prof. Dr. Alicia Rovó wurde in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Ihre fachliche Weiter- und Fortbildung in Hämatologie vertiefte sie in Buenos Aires und in Basel. Sie ist aktives Mitglied der European Group for Blood and Marrow Transplantation (EBMT), und beteiligt sich speziell in der Late Effects Working Party sowie in der Severe Aplastic Anemia Working Party in Forschung und Weiterbildung. In der Schweiz ist sie aktives Mitglied der Hemoglobinopathy Plattform. Seit 2003 ist Prof. Dr. Alicia Rovó Mitorganisatorin des jährlichen Mikroskopierkurses der Schweizerischen Gesellschaft für Hämatologie. Sie verfügt über eine breite klinische Expertise in Hämatologischer Diagnostik inklusive Morphologie und Flowzytometrie sowie in der Betreuung von malignen und benignen hämatologischen Erkrankungen. Ihr Hauptinteresse und ihre klinische Forschung befasst sich mit der Langzeitnachsorge von Patienten nach Stammzelltransplantation sowie mit der Diagnostik und dem klinischen Management von Knochenmarksversagen und Immunthrombopenie.

Forschungsgruppe

Department for BioMedical Research (DBMR)

Curriculum vitae

Berufliche Tätigkeiten / Klinischer Werdegang

1984Staatsexamen Universität Buenos Aires, Argentinien
1985-1991Hämatologie Residency Weiterbildung, Buenos Aires, Argentinien
1992Fellow visitor in Stem Cell Transplantation, University Hospital Hadassah, Israel / Prof. S. Slavin
1992-2002Oberärztin, Universitätsklinik für Hämatologie, Spital Ramos Mejia, Buenos Aires, Argentinien
2002-2014Oberärztin, Universitätsklinik für Hämatologie, Universitätsspital Basel / Prof. A. Gratwohl
2005-2008FAMH Hämatologie Weiterbildung, Universitätsspital Basel / Prof. A. Tichelli
2008Dissertation über „Spermatogenesis in long-term survivors after allogeneic stem cells transplantation is associated with age, time interval since transplantation and apparently absence of chronic GvHD", Universität Basel / Prof. A. Tichelli
2008Spezialistin für hämatologische Analytik, FAMH
2010Fachärztin Hämatologie, FMH
2011Habilitation an der Universität Basel über Spätfolgen nach Stammzelltransplantationen
Seit 2014Leitende Ärztin, Universitätsklinik für Hämatologie und Hämatologisches Zentrallabor, Inselspital Bern / Prof. A. Angelillo-Scherrer
2016Umhabilitation für das Fach Hämatologie, Universität Bern
Seit 12/2017Stv. Chefärztin, Universitätsklinik für Hämatologie und Hämatologisches Zentrallabor, Universitätsspital Bern